Unser Hexenhäuschen

Unser Hexenhäuschen

Donnerstag, 11. Februar 2010

Bobby`s Gedicht

Mäusejagd!


 


Wo ist das Mäuschen,
in seinem Wiesenhäuschen?
Ich schaue den ganzen Tag,
obwohl ich so schön auf dem Sofa lag!
Vergesse die Welt,
bin Frauchen`s großer Held.
Hab ich sie entdeckt,
wird sie von Frauchen gleich versteckt.
Sie liebt halt alle Tiere,
mit ihrer großen Liebe.
Ich höre auf jedes Wort,
egal an welchem Ort.
Sagt sie: " Nein aus!",
bleibt die Maus in ihrem Wiesenhaus.
Ich habe Frauchen gern,
nicht zu hören liegt mir fern.
Jetzt fällt mir kein Vers mehr ein,
drum lasse ich es sein.
Bleibt alle gesund,
das wünscht euch Bobby der Hexenhund.

( Für Frauchen von Bobby)







Kommentare:

Kleine Hexe hat gesagt…

Hallo Frauchen,
heute haste aber viel gereimt.
Für deine Seele und für die, die es auch eben besonders brauchen!!!
Vielleich tröstet es die anderen und dich.
Schreibst bestimmt wieder bald ein Gedicht!
Dein Bobby

Chrissi hat gesagt…

das ist ja lieb.
danke.
weißt du, es ist im moment traurig wenn ein verlammen ist, aber ich habe das schon oft mitbekommen seitdem ich schafe habe. man schaltet das aus. der luise geht es sehr gut, sie hat auch schon vergessen. das ist natur, das sind hof-und nutztiere. so ist das leben, auch wenn es hart klingt. und auch die schafe werden mal aussortiert und dann geht es zur fleischproduktion. auf einem bauernhof zu leben hat nichts mit romantik zu tun. manchmal ist das auch knallhart.
ich hätte mehr probleme wenn es mal meinen willi erwischt. aber daran möchte ich nicht denken.

Smilla hat gesagt…

soooo lieb!!
Tschüssli